Warum ist Sport gesund?

Warum ist Sport wichtig für die Gesundheit?

Unser Körper braucht Muskelkraft und regelmäßige Bewegung, um gesund zu altern und bis ins hohe Alter fit und mobil zu bleiben. Einer ganzen Palette an Erkrankungen kann demnach durch regelmäßige sportliche Aktivität vorgebeugt werden. Besonders gut dokumentiert ist dies für Herz-Kreislauferkrankungen, Bluthochdruck, Diabetes und Krebserkrankungen sowie Schmerzsyndrome wie etwa dem chronischen Rückenschmerz.

Regelmäßige Bewegung kann zudem dem Abbau der geistigen Leistungsfähigkeit im Alter entgegenwirken. Sie wirkt sich förderlich auf unser Gedächtnis und unsere Konzentrationsfähigkeit aus, bessert den Schlaf und lindert Symptome bei Depressionen und Angsterkrankungen. Und sie steigert unser allgemeines Wohlbefinden. Regelmäßiges Sporttreiben ist also von zentraler Bedeutung für unsere Gesundheit.

Laut Schätzungen der WHO könnten weltweit Jahr für Jahr etwa vier bis fünf Millionen vorzeitige Todesfälle verhindert werden, wenn die Menschen körperlich aktiver wären.

Deshalb sollte ganz allgemein Bewegung wieder stärker in den Alltag integriert werden, beispielsweise durch das Nutzen von Treppen statt Fahrstuhl, die Fahrt mit dem Fahrrad statt dem PKW zur Arbeit und/oder zum Einkaufen, durch Gartenarbeit und regelmäßige Spaziergänge.

Neben regelmäßiger Bewegung ist vor allem für ältere Menschen auch ein gezieltes Muskeltraining wichtig. Die WHO rät Menschen ab dem 65. Lebensjahr deshalb dazu, neben den genannten Bewegungseinheiten an mindestens drei Tagen der Woche Gleichgewichts- und Koordinationsübungen zu absolvieren, etwa um Stürzen und damit verbundenen Verletzungen vorzubeugen.