Wie finde ich mein biologisches Alter heraus?

Was ist mein biologisches Alter?

Während sich das chronologische Alter einfach anhand eines Kalenders errechnen lässt, ist das biologische Alter schwieriger zu erfassen. Mit modernen Testverfahren lässt sich jedoch inzwischen herausfinden, ob man tatsächlich so alt ist, wie man sich fühlt. Denn unsere genetische Ausstattung verrät viel über unseren individuellen Alterungsprozess.

Das Augenmerk richtet sich dabei auf genetische Veränderungen im Zuge unserer Alterung. Dabei stehen nicht die Gene, mit denen wir auf die Welt kommen im Fokus, sondern die sogenannten epigenetischen Veränderungen. Zu den häufigen epigenetischen Veränderungen gehört die Bindung einer chemischen Struktur, der sogenannten Methylgruppe, an die DNA. 

Um also das biologische Alter eines Menschen zu bestimmen, schaut man sich an, wie es bei dem individuellen Menschen um die DNA-Methylierung steht. Das kann mittels spezieller Labortests untersucht werden. Untersucht werden dabei spezielle DNA-Methylierungsmuster. Diese können sich im Laufe des Lebens verändern und es gibt charakteristische Methylierungsstellen, die offenbar als „epigenetische Uhr“ fungieren und deren Untersuchung eine Abschätzung des biologischen Alters erlaubt.

Das individuell ermittelte DNA-Methylierungsprofil kann dann mit den üblichen Ergebnissen bei Personen der gleichen chronologischen Altersgruppe verglichen werden und zeigt, ob das biologische Alter der jeweiligen Person damit korreliert oder ob diese aus biologischer Sicht jünger oder älter einzuordnen ist.

Der epigenetische Test kann als Selbsttest zu Hause durchgeführt werden. Dazu ist ähnlich wie beim Blutzuckertest lediglich die Entnahme von ein wenig Blut aus der Fingerkuppe notwendig.