Was ist biologisches Alter?

Chronologisches versus biologisches Alter

Die Wissenschaft hat die Begriffe des chronologischen oder kalendarischen Alters sowie des biologischen Alters geprägt. Das chronologische Alter eines Menschen ist entsprechend der Definition des deutsch-amerikanischen Alterungsforschers Steve Horvath eine reine Zeitangabe. Es bemisst die Zeit, die seit der Geburt des jeweiligen Individuums vergangen ist.

Die Zahl der Lebensjahre, also unser sogenanntes kalendarisches Alter, sagt wenig über unser biologisches Alter aus, darüber, wie „alt“ unser Körper im Hinblick auf den Stoffwechsel und die weiteren Funktionen tatsächlich ist. Mit modernen Testverfahren lässt sich jedoch inzwischen herausfinden, ob man tatsächlich so alt ist, wie man sich fühlt. Denn unsere genetische Ausstattung verrät viel über unseren individuellen Alterungsprozess.

So charakterisiert der Begriff “biologisches Alter” das Alter einer Person gemessen an seinem körperlichen Zustand. Das biologische Alter muss dabei keineswegs mit dem chronologischen Alter übereinstimmen, sondern kann weniger, aber auch weiter fortgeschritten sein.

So ist es ein bekanntes Phänomen, dass so mancher 65-Jährige in seiner körperlichen Leistungsfähigkeit erheblich eingeschränkt ist, häufig krank und kaum mehr mobil, während andere Menschen im gleichen Alter „fit wie ein Turnschuh sind“, sportlich aktiv und mit viel Lebensfreude um die Welt reisen.

Haben Sie noch mehr Fragen? Wir beantworten Sie gerne. Jetzt kostenlose Erstberatung buchen!
Jetzt kostenlose Beratung buchen

Hinterlasse einen Kommentar

Alle Kommentare werden vor der Veröffentlichung moderiert